Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Djod Kavken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Djod Kavken am Do Jun 18, 2015 3:35 pm

Tobias


Admin
Djod Kavken




Djod kam auf der Suche nach einem vergessenen Tempel seiner Gottheit Erastil in die Raublande. Da er jedoch nicht unbedingt ein Abenteurer ist, hat er sich in Olegs Handelsposten niedergelassen um dort seine Dienste anzubieten. Nachdem er von jenem Expeditionstrupp hörte, der sich bemühte, den wilden Grüngürtel zu kartografieren, bat er diesen, einen alten Tempel Erastils inmitten des tiefen Waldes zu finden und vom Bösen zu reinigen. Er erzählte von einer Vision, in der Erastil persönlich ihn beauftragte, jenen Tempel neu aufblühen zu lassen. Kavken bot den fünf Kartographen an, ihnen seine wenigen magischen Fähigkeiten zur Verfügung zu stellen, sollte dringender Bedarf bestehen.

Benutzerprofil anzeigen http://pf-frankfurt.forumieren.com

2 Re: Djod Kavken am Do Jun 22, 2017 11:08 am

Nachdem Djod die Abenteurergruppe mehrfach gebeten hatte den Elchtempel ausfindig zu machen, lenkten diese ein. Gemeinsam begaben sich diese in die Narlmark. Bei einem Aufeinandertreffen mit einigen Banditen schirmte der Erastil-Priester dem Halb-Ork Karosh durch einen Windwall von einem Pfeilhagel ab und rettet ihm so das Leben.

Geleitet durch die diffusen Erinnerungen aus Djods Vision gelang es der Gruppe den Elchtempel ausfindig zu machen. Dieser war in einem außerordentlich schlechten Zustand. Als sie sich dem Eingang näherten, stürzte ein von dunklen Kräften besessener Bär aus der Höhle. In dem Gefecht verlor der tapfere Xin sein Leben und ruht seutger im Schatten des Tempels.

Nachdem der Bär besiegt werden konnte und ein Fluch von ihm und der Tempelanlage wich, machte sich Djod auf die Suche nach Erastil-Jüngern, welche ihm beim Aufbau des Tempels behilflich sein könnten. Es gelang ihm einige Unterstützer zu finden und auch Karosh und Joakim stellten ihre Arbeitskraft zur Verfügung, wodurch die Tempelanlage inmitten des Waldes binnen weniger Monate hergerichtet werden konnte.

Als auch die letzten Banditen von der Abenteuerergruppe aus dem Grüngürtel vertrieben wurden, nahm sich Djod dem Überläufer und gefallenen Paladin Akiros an, welcher durch Verfehlungen von seinem Pfad abgekommen war. Von nun an hilft Djod diesem auf den rechten Weg zurück zu finden. Karosh unterdessen verließ den Tempel, um der Bitte der Abenteurergruppe, welche ab sofort den Adelstitel 'von Riva' trägt, bei der Sicherung des neu entstehenden Fürstentums Rivien zu helfen. Djod lehnte jedoch das Angebot, das Amt des Hohepriesters zu bekleiden, ab. Er pflegt gute Kontakte zu den Rivas, heilte den späteren Herrscher Moraven gar von seiner Blindheit, ist regelmäßig auf Festlichkeiten zugegen und nimmt heißt sie bei ihren Streifzügen durch die Narlmark in seinem Tempel herzlich Willkommen. Dieser dient den Rivas auch als Erinnerungsstätte für ihren gefallenen Freund. Geplant ist es den Tempel in absehbarer Zeit ins Fürstentum einzugliedern.

Benutzerprofil anzeigen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten